1825 / Cyberpunk One S

ASBier aus dem Smart, Batman fällt von der Wand, abartige Haut und eine von fünf Bohnen, dünn besiedeltes Hyrule, Konsolenhistorie mit Empfehlungswünschen und vielleicht bin ich doch nicht zu alt für den ganzen Kram. Und natürlich wieder mit Kommentarheulerei.

Hier gehts zu Marcels Blogpost “Visueller Realismus in Videospielen”.

  1. Ich sitz hier gerade im Auto und warte dass Frau und Tochter vom Geldausgeben zurückkommen. Genau der richtige Zeitpunkt dir Jedi Fällen Order zu empfehlen. Tollstes StarWars Spiel seit langem 👍 und vor allem mittlerweile doch recht billig zu bekommen. Holger

  2. Mein Mitbewohner spielt seit Jahren GTA V auf der X-Box und es scheint nicht langweilig zu werden.

    Mir kommt es nicht auf die Folgenlänge an, ich mag es abwechslungsreich.

  3. 1. Ich höre den Podcast zu 99% in der Bahn auf dem Weg zur Arbeit (seit Folge 4xx!)
    2. hier eine kleine Liste an Empfehlungen, mit ein paar Gedanken im Hintergrund das du Games in Retro-Optik magst und gern Zelda spielst:
    – Hob (stark an Zelda BOTW angelehnt)/ Xbox
    – Celeste (Pixeloptik, Plattformer) / Xbox vllt Switch
    – Moonlighter (Pixeloptik, Zelda like) / Switch
    – Starwars Jedi Fallen Order (ca. 30h Spielzeit)

    Wenn du doch lust auf etwas neues hast, würde ich dir ” A Plague Tale: Innocence” ans Herz legen. Das war der Überraschungshit aus 2019. Es handelt sich um ein optisch toll gemachtes Spiel (Frankreich 1348 – französiche Inquisition), mit einer sehr starken und fesselnden Story. Mit einer Spieldauer von ca. 10-15h ist es relativ kurz, allerdings wurde ein zweiter Teil schon angekündigt.

  4. “Hallo, es freut mich wirklich sehr, dass ich dank der neuen Kommentarfunktion nun endlich auch mal wieder die Möglichkeit habe mich hier direkt zu Wort zu melden.”, 90% aller Radio-Bastard-Hörer niemals (ich in der Regel eingeschlossen)

    Hallo lieber Sven, ich freue mich wirklich jedes Mal wie Bolle, wenn mein Podcatcher mir anzeigt, dass du wieder mal eine Folge in die Galaxis geblasen hast! Nun zu deiner Frage: Am liebsten höre ich dein Podcast auf dem Hin- und Rückweg zur/von der Arbeit. Da ich hierbei dem Rad unterwegs bin und mich daher auch manchmal ein wenig vom städtischen Verkehr ablenken lasse, gehen leider manchmal solche Aufforderungen von dir unter. Dein Podcast ist hierbei wunderbar geeignet um die Schwelle meines leicht spießigen Job wieder zurück in Richtung Realität zu beschreiten. Danke für dein Blut, Schweiß, Tränen und Atem!

    Viele Grüße
    Nico

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.