Typisch deutsch, keine Migration vor Pfingsten, Geschenk von Holger (DANKE!!!) und Katzen-Content Level 9000.

Schon wieder um sechs Uhr wach, zum Müttersöhnchen mutiert, nichts reimt sich auf Vögel und früher war Twitter ja mal lustig und weniger Hartz IV.

Mütterlicher Treppenhausdienst, ich bin mein eigener Frisör und morgen wollen der Cornelis und ich migrieren.

Frühes Erwachen mit seltsamen Geräuschen, beim dm eingekauft und im Tiefkühlschrank Abendessen gejagt.

Nordsee mit Puschel, keine Sonnenbrille dafür aber ne dicke Jacke, rückwärts ist länger als vorwärts, von wegen Insektensterben, beim Laden beobachtet und doch noch irgendwann zuhause.

Shownotes:
Biscaya vom ollen James. Für mich der Inbegriff von Nordsee und Friesland.

Ich bin unerreichbar, Kabel vergessen, grauer Tag, das Telefon klingelte und ich hab endlich Urlaub.

Mal wieder Schroedingers Meeting, ich brauche keine Sezierung, dafür aber Gebote, ungefragte Kataloge und am liebsten keine Gespräche mit den Nachbarn.

Fast schon in Dortmund gewesen, wer nicht mehr gehen kann muss fahren, T-shirt vergessen und zu verlosen, zack ist die Laune in mehreren Ärschen, Deja-Vu mit schwarzen Jaguretten, Zahn um Zahn und am Ende doch wieder gute Laune.

Social Media macht hungrig und einen fetten Arsch, ich hab so viel Internet wie ich will und der nächste Montag wird ein harter.

Zermatsche Insekten, keine Lust für nichts, konfirmierte Zahnärzte, kurz vor Urlaub und das neue Wort für Pillemann.