Mit dem Fahrrad durch’s Ural, Schaum hält viel länger, pfeifende Moderatoren, um Acht Uhr schon keinen Bock mehr, nichts von der Nordsee und eine Mail hab ich auch noch nicht.

Bloß nichts mit draußen und anderen Menschen, gerne mal wieder ausschlafen wie früher und heute mal ohne Kreislauf aber dafür mit Schnurren.

Spoiler: Mit mir macht picknicken wohl nicht so viel Spass. Oder ich hab das alles einfach nur falsch verstanden und verdreht.

Mit Rücken kann man nicht schlafen aber auch nicht sitzen, ohne Kreditkarte kann man kein Auto aufladen und alleine kochen ist doof.

Glocken in der Nachbarschaft, schmeckt wie bei Muttern, optimistische Untersetzer, Überdosis Kaffee und Nintendo Switch bis in die späte Nacht.

Warum so viele Menschen bei IKEA sind, meine schlimme Krankheit, wohin mit dem ganzen Süßkram, guter Geschmack ist ein Fluch und mit gelbem Blinken kommt mal wieder keiner klar.

Alleine und ohne fremde Hilfe Essen gemacht, vielleicht sterbe ich bald an Salomonellen und Linda ist nicht Judith aber zum Glück auch nicht Annegret.

Ich habs gemacht, ich brauche neue Schuhe, irgendwie passiert nichts, aber das ist gut so denn ich will meine Ruhe haben.

Typisch deutsch, keine Migration vor Pfingsten, Geschenk von Holger (DANKE!!!) und Katzen-Content Level 9000.

Schon wieder um sechs Uhr wach, zum Müttersöhnchen mutiert, nichts reimt sich auf Vögel und früher war Twitter ja mal lustig und weniger Hartz IV.