Der frühe Vogel kriegt einiges geschafft, wer fett ist, ist selber schuld, “mal eben schnell” dauert immer mindestens drei Mal so lang und ich bin jetzt Besitzer von echter Kunst.

Heraufgenommen gestern Abend, als ich dachte, nach dem Update der DNS Einstellungen würde schon alles irgendwie laufen, tat es aber nicht. Nichts lief. Gar nichts. Und ich hatte mich schon fast mit dem Gedanken abgefunden, diesen Podcast hier begraben zu können. Aber heute morgen nach dem Aufwachen hatte ich dann eine Nachricht von Cornelis auf dem iPhone und für ihn, Sebastian und Dennis ist der Prolog dieser Episode. DANKE JUNGS! ERNSTHAFT! DANKE!

Gekrümmte Uhrzeiten, irgendwie hat es fast beinahe geklappt, der heimatlose Feed, total verdrehte Klamotten und energiesparende Fahrweise.

Am Montag ist es soweit! Ich werde meine Podcasts auf einen neuen Server schaufeln. Ich hab jetzt schon nervösen Durchfall. Bitte alle Daumen und Tentakeln drücken!

Eine Stunde eingeparkt, mal wieder keine Ströme, tranige und träge Woche, Langes Wochenende Einkauf mit Hindernissen, Tarnung in polygon und bei sportlichen Events sind mir Geschlechter egal.

Falsche Namen für Autobahnen, verwirrendes Wetter, Strom geklaut und die Zeit der Zukunft aus der Vergangenheit ist wieder herangebrochen!

Was stimmt mit Joggern nicht, ein Pferd, aber nicht auf dem Flur, nackt auf dem Bett, schwatte Sticker sind angekommen, Milch ohne Shake, der richtige Moment für den Adler, und zum Glück war damals nichts übrig.

Luft am Arsch, arbeiten macht tatsächlich müde, Hälfte fast geschafft, wer kommt mit nach Köln und Zelda ist immer noch kacke.

Mit dem Fahrrad durch’s Ural, Schaum hält viel länger, pfeifende Moderatoren, um Acht Uhr schon keinen Bock mehr, nichts von der Nordsee und eine Mail hab ich auch noch nicht.

Bloß nichts mit draußen und anderen Menschen, gerne mal wieder ausschlafen wie früher und heute mal ohne Kreislauf aber dafür mit Schnurren.